Türk.VERHAFTUNG v.Chefredakteur d.türk.Zeitg. Zaman


ZAMAN TÜRK. ZEITUNG TÜRKEI/ÖSTERREICH


090115


14 Aral?k 2014, Pazar / SEYIT ARSLAN,

Add to Google

http://avusturya.zaman.com.tr/at/images/icon_print.gif

PRESSEERKLÄRUNG

http://medya.todayszaman.com/avusturya-tr/2014/12/14/logo.jpg

Stellungnahme zur Verhaftung des Chefredakteur

von Zaman, der auflagenstärksten Tageszeitung in der Türkei

Für die Demokratie der Türkei und für die Pressefreiheit

ist der heutige Tag ein schmerzlicher Tag. Neben unserem

Chefredakteur der auflagenstärksten Tageszeitung Zaman,

Ekrem Dumanl?, sind heute viele unserer Kollegen mit

unbegründeten Anschuldigungen festgenommen worden.

Seit Jahren erlebt die Pressefreiheit in unserem Land einen

starken Rückgang. Die weltweit führende Institution Freedom

House, die Entwicklungen im Bereich der Grundrechte

beobachtet, hat vor kurzem die Türkei als „non-free“-Land

kategorisiert. Die heutigen Verhaftungen sind ein weiterer

großer Rückschritt.

Unsere Medien Zaman, Todays Zaman und Aksiyon haben

sich seit ihrer Gründung für die Demokratisierung der Türkei,

für die Freiheit und für die Mitgliedschaft der Türkei die

Europäische Union (EU) eingesetzt. Sie waren und sind stets

eine starke Stimme für den gesellschaftlichen Frieden im

Lande und für den Frieden in der Welt.

Gegen den seit Jahren anhaltenden Druck, Einschüchterungen

und Schikanen seitens der AKP-Regierung in der Türkei haben

wir uns immer mit Mut, journalistischem Pflichtbewusstsein

widersetzt und sind stets unsere Arbeit nachgegangen.

Unsere „Schuld“ ist es, über die für die Öffentlichkeit

wichtige Korruptionsaffäre und autoritäre Tendenzen der

Regierung zu berichten und der Aufdeckung von Tatsachen

beigetragen zu haben.

Leider hat sich der Druck auf die freie Presse, darunter

auch auf unsere Tageszeitung Zaman, von Tag zu Tag massiv

erhöht. Es wurden Nachrichtensperren und

Akkreditierungsverbote erlassen, Journalisten eingeschüchtert

und aus dem Land ausgewiesen. Medienunternehmen werden

eingeschüchtert und schikaniert. Unternehmen werden bedroht

und daran gehindert, Anzeigen in regierungskritischen Medien

zu schalten.

Die heutigen Verhaftungen bestätigen uns in unserer

Berichterstattung.

Unseren verehrten Lesern, dem türkischen Volk und der

ganzen Welt versichern wir, dass wir uns auf keinen Fall der Angst

und der Tyrannei beugen werden.

Wir sind der vollen Überzeugung, dass dieses dunkle Kapitel

der türkische Demokratie eines Tages vorüber sein und die

Türkei die Pressefreiheit in vollem Umfang erlangen und

sich in eine fortschrittliche Demokratie verwandeln wird.

Redaktion der Tageszeitung Zaman__________________

Interessant bei einem Medium welches sich hier in Österreich

immer für die Belange der Türkischstämmigen eingesetzt hat.

Steht die Glaubwürdigkeit am Prüfstein in Ankara ?!

Solche Verhaftungsnachrichten gab es früher nur aus dem

„Ostblock“ und da hauptsächlich nur zur Krisenzeiten..

Für die europäischen Werte von Frau Merkel in Deutschland und

der EU-Staatengemeinschaft eine schwer vorstellbare

Vereinbarkeit.

Viel Glück zur Aufrechterhaltung der Demokratie darf man

der türkischen Arbeiterpartei AKP wünschen. Die AKP

wird´s brauchen.

Kommentar von: vici.

Tags: , , , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.